Voraussichtliche Sozialversicherungsgrößen 2023

Jährlich im Herbst werden durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) die voraussichtlichen Rechengrößen für das kommende Jahr veröffentlicht. Diese müssen noch durch das Bundeskabinett beschlossen werden. Vorbehaltlich der Zustimmung tritt die Verordnung am 01.01.2023 in Kraft.

Voraussichtliche Sozialversicherungsgrößen sowie nicht bundeseinheitliche bAV-Rechengrößen 2023

West
Monat

West
Jahr

Ost
Monat

Ost
Jahr

Beitragsbemessungsgrenze (BBG) in der allg. Rentenversicherung 7.300 € 87.600 € 7.100 € 85.200 €
Beitragsbemessungsgrenze in der knappschaftlichen Rentenversicherung 8.950 € 107.400 € 8.700 € 104.400 €
Beitragsbemessungsgrenze in der Arbeitslosenversicherung 7.300 € 87.600 € 7.100 € 85.200 €
Beitragsbemessungsgrenze in der Kranken- und Pflegeversicherung (*1) 4.987,50 € 59.850 € 4.987,50 € 59.850 €
Versicherungspflichtgrenze in der Kranken- und Pflegeversicherung (*1) 5.550,00 € 66.600 € 5.550,00 € 66.600 €
Bezugsgröße in der Sozialversicherung (§ 18 SGB IV) 3.395 € (*2) 40.740 € (*2) 3.290 € 39.480 €
Bagatellgrenzen (Abfindungshöchstbetrag nach § 3 Abs. 2 BetrAVG) Rente: 33,95 €
Kapital: 4.074 €
Rente: 407,40 €
Kapital: 4.074 €
Rente: 32,90 €
Kapital: 3.948 €
Rente: 394,80 €
Kapital: 3.948 €
Höchstgrenze für die Insolvenzsicherung (§ 7 Abs. 3 BetrAVG) Rente: 10.185 €
Kapital: 1.222.200 €
Rente: 122.220 €
Kapital: 1.222.200 €
Rente: 9.870 €
Kapital: 1.184.400 €
Rente: 118.440 €
Kapital: 1.184.400 €

(*1) Die genannte Größe gilt bundeseinheitlich.
(*2) In der gesetzl. Kranken- und Pflegeversicherung gilt dieser Wert bundeseinheitlich.
Diese Information wurde herausgegeben von: Alte Leipziger Lebensversicherung a.G.